„Die Bürgerbewegung Bergwinkel hat eine Reihe von Fragen zur kommenden Sitzung des Stadtparlaments zum Themenbereich der ehemaligen Mülldeponien und Müllkippen im gesamten Stadtgebiet vorbereitet,“ erklärte der Fraktionsvorsitzende Hans Konrad Neuroth .

Ausgangspunkt ist dabei sicherlich auch die Aufarbeitung der Vorgänge an der ehemaligen Müllkippe in Hutten, wo Verhältnisse zu Tage getreten sind, die so nicht hingenommen werden können.
Hier sind alle Behörden auf Kreis- und Stadtebene gefragt, um die Umstände aufzuklären und die Täter namhaft zu machen!

„Die Müllkippe in Hutten ist jedoch nur eines von vielen Problemen in diesem Bereich,“ so der BBB Sprecher weiter!

Daher befasst sich die Anfrage der Bürgerbewegung Bergwinkel nicht nur mit den jüngsten Vorfällen Hutten betreffend – angeblich sollen dort weitere „Funde“ gemacht worden sein – sondern auch mit der Sicherheit aller ehemaligen Mülldeponien und Müllkippen im Schlüchterner Bereich.

Dabei ist es erforderlich, dass der Magistrat Auskunft gibt, ob und in welchem Umfang regelmäßige Kontrollen stattfinden und ob und in welchem Umfang zum Schutz des Grundwassers Messungen stattfinden.

Schließlich muss auch der Frage nachgegangen werden, ob mit Gefahren, die von unkontrollierten Müllentsorgungsverhalten ausgehen, zu rechnen ist.

Dabei scheint auch die ehemalige Mülldeponie am Distelrasen offenbar erhebliche Kopfschmerzen zu bereiten, so Neuroth weiter.

Ältere Schlüchterner können sich noch daran erinnern , dass in diesem Bereich jahrzehntelang Müll abgelagert worden ist , eine Abdichtung des Unterbaus wohl niemals vorgenommen worden ist und es auch unklar ist, ob Giftstoffe an die Oberfläche oder ins Grundwasser geraten sind. Es ist auch völlig offen, welche Maßnahmen derzeit im Bereich dieser und anderer Mülldeponie vorgenommen werden.

„Hier ist es dringend erforderlich, dass ein entsprechendes Konzept erarbeitet wird. Andernfalls werden erhebliche Probleme auf die nachfolgende Generationen zukommen“ so der Fraktionsvorsitzende der Bürgerbewegung Bergwinkel Hans Konrad Neuroth .Die Bürgerbewegung Bergwinkel hat im übrigen mit einigen Mitgliedern die ehemalige Mülldeponie in Hutten sowie die ehemalige Mülldeponie am Distelrasen in Augenschein genommen. Dabei zeigte sich, dass Handlungsbedarf zu bestehen scheint.