Antrag der BürgerBewegung Bergwinkel zur Stadtverordnetenversammlung am 28.1.2019

Der Magistrat wird beauftragt Planungskosten in Höhe von  10.000€ für das „ Vogtgelände“ Höbäckerweg 7 einzustellen.

Gleichzeitig möge er Kontakt mit Landrat Thorsten Stolz und Kreisbrandinspektor Busani aufnehmen, um zu prüfen, ob die Möglichkeit besteht, das der Kreis dieses Gelände als Standort für das neuen Gefahrenabwehrzentrum in das Auswahlverfahren mit aufnimmt. Der Feuerwehrstützpunkt Schlüchtern sollte in diese Zentrum mit integriert werden.

Des Weiteren wird der Magistrat beauftragt, Planungskosten in Höhe von 10.000,00 € einzustellen für eine Verbindungsstraße, ausgehend von der B 40, Höhe Norma, durch die Wiesen am Sportplatz vorbei über die Kinzig zum Höbäckerweg.
Gespräche mit dem RP Darmstadt, Hessen Mobil und dem Landrat müssen folgen.

 

 

Finanzierungsvorschlag:

Da diese Projekt eng mit der Sanierung des Stützpunktes zusammenhängt schlagen wir folgende Aufteilung vor:

Reduzierung der Planungskosten Brandschutz Produkt 02.03.02/0360.842853 von 50.000€ auf 40.000€ somit 10.000€ Planungskosten Vogtgelände / Gefahrenabwehrzentrum.

.

Begründung:

Das Gefahrenabwehrzentrum am Standort Gelnhausen hat akute Platzprobleme und sucht einen neuen Standort. Die Stadt Schlüchtern hätte hier, auch wenn das Grundstück nicht in ihrem Eigentum ist, ein Grundstück anzubieten, dass mit einer neuen Verkehrsanbindung, ein optimaler Standort wäre. Dies wäre auch von Vorteil für den Stützpunkt, der dort mit eingebunden werden könnte. Die hier entstehende Zusammenarbeit mit dem Kreis bzgl. des Stützpunktes könnte für die Stadt zu einer erheblichen Reduzierung der Stützpunktkosten führen.

Abstimmungsergebnis:
Zustimmung: 5
Ablehnung: 22
Enthaltung: 2