Dieser Tage hatte die Bürgerbewegung Bergwinkel wieder einen Informationsstand in der Obertorstraße in Schlüchtern aufgebaut.

Fraktionsvorsitzender Hans Konrad Neuroth betonte, dass man bewusst auch außerhalb von Wahlkampfzeiten mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen wolle. Seit der Kommunalwahl sei dies bereits der achte Canvassingstand.

Diesmal ging es um die aktuelle Frage der Lärmbelästigung durch Lkw-Verkehr in Schlüchtern und in den Ortteilen.

Neuroth konnte neben der nahezu komplett vertretenen Fraktion der BBB auch einige Mitglieder der Initiative „Lärmbelästigung Mischanlage Dreispitzenhohle“ in Schlüchtern begrüßen. Diese hatten sich mit einem eigenen Stand dem der Bürgerbewegung Bergwinkel angeschlossen und auf einer Unterschriftenliste die Bevölkerung um Unterstützung gebeten. Die BürgerBewegung Bergwinkel selbst hatte in einem Flugblatt konkrete Forderungen formuliert, welches an die Bürger verteilt wurde.

Viele Menschen kamen, um sowohl mit der BürgerBewegung Bergwinkel als auch mit der Initiative Haager Hohle intensiv, sachlich und fair Gespräche zu führen. Aber auch das Thema Erweiterungspläne der Molkerei kam zur Sprache.

Neuroth betonte zum Abschluss, dass man selbstverständlich weiterhin zu immer wieder aktuellen Themen derartige Initiativen durchführen werde, da es notwindig sei, mit den Schlüchternern in regem unmittelbarem Austausch zu bleiben.