Aus dem Vortrag, der dieser Tage in der Markthalle in Steinau veranstaltet von Spessartregional zur Bevölkerungsentwicklung in den Städten und Gemeinde Steinau, Schlüchtern , Sinntal und der angrenzenden Bereiche stattgefunden hat, konnte entnommen werden, dass sich der demographische Wandel in unserer Umgebung erheblich bemerkbar machen wird. An diesem Vortrag nahmen auf zwei Vertreter der Bürgerbewegung Bergwinkel teil. Die Zahlen insbesondere in den Ortsteilen von Schlüchtern aber auch in der Kernstadt Schlüchtern sind durchaus gravierend.

Sie stellen sich auf das Jahr 2035 hochgerechnet wie folgt dar:

Ort 2016 2035 %
Breitenbach 569 566 -0,5
Elm 1.264 1200 -5,1
Gundhelm 609 550 -9,7
Herolz 1.603 1.562 -2,6
Hohenzell 643 633 -1,6
Hutten 776 670 -13,7
Klosterhöfe 192 167 -13,0
Kressenbach 334 314 -6,0
Niederzell 1.223 1.152 -5,8
Schlüchtern 6.9992 6.384 -8,7
Vollmerz 705 655 -7,1
Wallroth 1.025 991 -3,3
Ahlersbach 154 131 -14,9

Es ist erforderlich, dass die Kommunalpolitik hier entsprechende Weichen stellt und Rahmenbedingungen veranlasst. Es bleibt zu hoffen, so der Fraktionssprecher der Bürgerbewegung Bergwinkel Hans Konrad Neuroth, dass durch die Ansiedlung der Firma Strauß am Distelrasen sich zumindest in einigen Punkten das ein oder andere verbessern lässt.
Dazu muss jedoch die Infrastruktur, die schulische Versorgung, die medizinische Versorgung und das Vorhalten von Kindergartenplätze gewährleistet bleiben, so der Sprecher weiter.
Auch sei es erforderlich, dass das Abwandern insbesondere aus den kleineren Ortsteilen der Stadt Schlüchtern aufgehalten wird. Neuroth monierte in diesem Zusammenhang, dass das von der BBB schon vor Jahren im Parlament eingebrachte Modell „ Jung kauft Alt“ bisher gar nicht umgesetzt wurde und die Förderung des ländlichen Raums eher nach dem Gießkannenprinzip und nicht in der Breite angegangen worden ist. „Wir hoffen, dass hier alle Fraktionen an einem Strang ziehen werden, um die Strahlkraft der Stadt Schlüchtern als Mittelpunktzentrum aufrecht zu erhalten,“ so Hans Konrad Neuroth weiter. Er teilte mit, dass die komplette PowerPoint Präsentation des Vortrags von Steinau zwischenzeitlich auf der Homepage der Bürgerbewegung Bergwinkel eingesehen und ausgedruckt werden könne.
„Die Zahlen sind äußerst interessant und für jeden Verantwortlichen von Bedeutung und Basis des künftigen Handelns“ so der Sprecher zum Abschluss
.