Die BürgerBewegung Bergwinkel wird eine weitere interessante Veranstaltung durchführen.

Herr Rolf Heggen, der erste Vorsitzende des Gelnhäuser Förderkreises Hospiz Kinzigtal e.V. wird zur Frage der Errichtung eines Hospizes in Schlüchtern referieren. Herr Heggen hat zusammen mit anderen Mitstreitern einen Hospizförderverein in Gelnhausen gegründet; dort ist inzwischen ein Hospiz eingerichtet worden, welches erfolgreich arbeitet und von allen Seiten sehr gelobt wird.

„Diese Idee eines Hospizes in Schlüchtern lässt uns nicht mehr los“ erklärte Sylke Schröder, die auch für die Bürgerbewegung Bergwinkel im Magistrat der Stadt Schlüchtern ehrenamtlich tätig ist. Ein Hospiz in Schlüchtern sieht die BBB nicht als Konkurrenz zu Gelnhausen, sondern als eine Bereicherung für den gesamten Main-Kinzig-Kreis an, so die Sprecherin weiter. Wir hoffen, dass dies der Referent auch so sieht.

Die BBB habe diese Forderung seinerzeit bereits in ihr kommunalpolitisches Programm aufgenommen und es sei erfreulich, dass inzwischen sowohl die SPD der Stadt Schlüchtern als auch die SPD des Main-Kinzig-Kreis sich mit dieser Frage ebenfalls positiv auseinandergesetzt hat. Auch die Fraktion der Freien Wähler im Kreistag des Main Kinzig Kreises, mit der die BBB zusammenarbeitet, habe das Thema sehr früh aufgegriffen und bereits ein erstes Informationsgespräch mit dem Bürgermeister der Stadt Schlüchtern Matthias Möller geführt. Der Informationsaustausch sei positiv verlaufen und man hatte seinerzeit vereinbart, wegen der Errichtung eines Hospizes in Schlüchtern weiter in Verbindung zu bleiben.

Die Bürgerbewegung Bergwinkel lädt daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung am 23.02.2018 ab 19:00 Uhr in die Gaststätte Eckebäcker ein.

Herr Rolf Heggen wird über seine Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Förderkreis Hospiz Kinzigtal e.V. und dem gegründet Hospiz in Gelnhausen berichten.