Vor drei Jahren, am Reformationstag 2014, wurde die BürgerBewegung Bergwinkel (BBB) in den Räumen der Gaststätte Eckebäcker in Schlüchtern gegründet. „Seit dieser Zeit hat sich in unserer Stadt einiges verändert, sowohl in der Parteienlandschaft des Stadtparlamentes, als auch in der Wahrnehmung kommunalpolitischer Vorgänge durch die Bevölkerung“, so der 1. Vorsitzende der BBB, Norbert Wuthenow.

„Wie groß der Wunsch nach einer politischen „Reformation“ in Schlüchtern war, nach einer neuen Gruppierung, welche die Sorgen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger ernst nimmt, die sich auch um unangenehme Sachverhalte kümmert und die mit größtmöglicher Transparenz ihr politisches Handeln offenlegt, fand Ausdruck im Erfolg der der Kommunalwahl Anfang März 2016, in der 18,71 % der Wählerinnen und Wähler der „BBB ihr Vertrauen schenkten“ führt Herr Wuthenow weiter aus.

Die Einführung von Bürgerforen, die fleißige und erfolgreiche Arbeit im Stadtparlament mit der BBB-Fraktion und im Magistrat durch die Stadträtin Sylke Schröder, verbunden mit einer offensiven Informationspolitik sind nur einige Beispiele, die zeigen, wie die BBB sich energisch für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger einsetzt, um das in sie gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen.

Für die Zukunft zeichnen sich schon jetzt schwierige Themen für die Stadt Schlüchtern ab, die den vollen Einsatz der Mitglieder der BBB fordern werden. Norbert Wuthenow ist aber überzeugt, „dass nicht nur die Mitglieder, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger unseren Weg für Schlüchtern kritisch mitgehen, und mit uns eine noch bessere, nachhaltige Stadtentwicklung von allen Entscheidungsträgern einfordern!“

„Deshalb werden wir unsere offenen Fraktionssitzungen im Haus des Handwerks, jeden Freitag ab 18:30 Uhr, aber auch den bekannten BBB-Stammtisch, Freitags ab 19:30 Uhr im Eckebäcker-Schlüchtern, beibehalten“ verspricht Herr Wuthenow abschließend.