Derzeit liest man vieles über die Unterschiede von Konzepten und Unterschriftenaktion, insbesondere die Vorstellungen der CDU Schlüchtern und die des Sprechers Heil zu der Frage der  Planung von Kreiseln in der Innenstadt sind  bemerkenswert.

 

Wir die Bürgerbewegung Bergwinkel möchten hier kein weiteres unnötiges Öl ins Feuer gießen. Auch wollen wir nicht wie andere aufzeigen, was vor Jahren oder gar Jahrzehnten mal angedacht war, sondern positiv in die Zukunft schauen. Es ist uns wichtiger darzulegen, dass es auf die Meinung der Bürger ankommt und dies wollen wir  auch  bei alltäglichen kommunalpolitschen Themen so handhaben. Aus unserer Sicht ist nicht die Wahl der Punkt an welcher dies einmal in fünf Jahren  erfolgen sollte, vielmehr  ist dies auch während  einer Wahlperiode immer wieder notwendig, da uns Bürgerbeteiligung  und gelebte direkte Demokratie wichtig ist.

Gerade die Diskussionen der letzten Zeit haben gezeigt, wie schnell sich die Meinung der Bürger auch ändern kann. Mit der Unterschriftenaktion betreffend die Verkehrsgestaltung in der Innenstadt wollen wir  in der  die Diskussion mit HessenMobil  die wichtige Meinung der Bürger mit einbringen. Aktuell, frisch und zukunftsorientiert möchten wir zusammen mit allen Schlüchterner Bürgern die Umgestaltung unserer Stadt begleiten, planen und durchführen.

Diskussionen der letzten Zeit innerhalb der Ausschüsse haben  ebenfalls gezeigt, dass diese ebenso  „die Sichtweise wechseln“ oft zu neuen Ansätzen und einem guten Erfolg führen können.

Insgesamt hoffen wir, dass die Sitzungen des Stadtparlamentes, des Haupt- und Finanzausschusses, des Sozialausschusses und des Bauausschusses weiterhin durch die Anwesenheit von Bürgern bereichert werden.

Nur durch  intensiven, offenen  und regelmässigen Kontakt zu den Einwohnern können die richtigen Entscheidungen für Schlüchtern verantwortungsvoll getroffen werden, hierzu gibt es nach Auffassung der BürgerBewegung keine anderen besseren  Alternativen.