„Wir sind mit dem Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag mehr als zufrieden. Wir werden in den kommenden fünf Jahren eine sachliche Politik als Oppositionspartei im Schlüchterner Stadtparlament gestalten ganz im Sinne des Wählerauftrages!“ so der   BBB Vorsitzende Norbert  Wuthenow  in der  ersten  Vorstandssitzung der BürgerBewegung Bergwinkel nach der Kommunalwahl 2016.

Überraschend  und  mehr als positiv sei zu werten, dass die BürgerBewegung Bergwinkel  als Neuling   aus dem Stand   in Schlüchtern drittstärkste Kraft  geworden sei, so der Sprecher weiter.

Im  Rahmen der Wahlanalyse  konnten   die BBB Mitglieder feststellen, dass insbesondere  in der Schlüchterner Innenstadt ein   hervorragendes  Ergebnis erzielt werden konnte. So habe man  im Bezirk  Schlüchtern  5  mehr als 25 % erreicht, aber auch in den Ortsteilen seien die Ergebnisse  mehr als beachtlich. Kressenbach schlage mit mehr als 19 %  zu  Buche und  auch  in Vollmerz    sei man  bei nahezu 20 % gelandet.

„Wir werden  für unsere Wähler und Schlüchterns Bevölkerung   da sein und auch  immer  vor Ort die Probleme ansprechen und mit dem Bürger stets  im Gespräch bleiben“, so Wuthenow. Weiter wichtig sei, dass sich auch   weitere  Mitbürgerinnen und Mitbürger für die Kommunalpolitik   interessieren, da die Wahlbeteiligung immer noch  viel  zu  gering ausgefallen sei.

Wuthenow    wies auf den   wöchentlichen Bürgerstammtisch der BBB  hin  und lud alle Interessierten   ein,  freitags ab 19.00   in der Gaststätte Eckebäcker mit den neugewählten Stadtverordneten zu diskutieren, Anregen zu unterbreiten  und  mitzuwirken.

„Wir begrüßen außerdem, dass die Schlüchterner Wähler bei der Bürgermeisterwahl ganz eindeutig signalisiert haben, dass sie im Rathaus einen Wechsel wünschen. Der Bürgermeisterkandidat Falko Fritzsch hat sich mit seiner erneuten Kandidatur keinen Gefallen getan“, so  der BBB Sprecher.

„Wir werden allerdings für die bevorstehende Stichwahl keinerlei Empfehlung abgeben, dies ist im Sinne einer Freien Wählergemeinschaft.“

Die BBB werde  im Laufe der nächsten Tage, so Wuthenow , eine Sitzung der neuen Fraktion der BBB durchführen, dabei werde  der Fraktionsvorstand, insbesondere der/die Fraktionsvorsitzende gewählt , ein Kandidat  für den Magistratsposten, der  der  BBB  voraussichtlich zustehe, benannt.

Abschließend  bedankte sich  Norbert Wuthenow bei den Schlüchterner Wählerinnen und Wählern, bedauerte ab zugleich, dass    sich  wohl  für die nächsten  fünf Jahre eine Grosse Koalition   bilden werde ,die die heimische Presse auch  bewußt    fördere, indem völlig  zu Unrecht  über die BürgerBewegung Bergwinkel und deren Wähler    unrichtige Dinge  verbreitet würden.