„Am 6.3.2016 ist es insbesondere für die Wähler in der Stadt Schlüchtern und im Main-Kinzig-Kreis wichtig, dass große Koalitionen in Stadt und Kreis verhindert werden, da diese der Demokratie nicht dienlich sind. Demokratie lebt von einer starken Opposition und einer  handlungsfähigen Regierung.“ So der  Sprecher der Bürger Bewegung Bergwinkel Hans Konrad Neuroth.

Dabei sei es notwendig, so der Sprecher weiter, dass auch in Schlüchtern die Parteien und Gruppierungen gewählt werden, die den Dialog mit  den Bürgerinnen und Bürgern suchen und auch Vorgänge in der Bergwinkelstadt kritisch  hinterfragen.

Es sei inzwischen bekannt geworden, dass der derzeitige Fraktionschef der Schlüchterner  SPD schon vor der Kommunalwahl  kein Hehl daraus mache, dass er sich eine große Koalition in der Bergwinkelstadt wünsche, um  seine Partei weiter an der Macht zu  halten.

Auf Kreisebene werde ebenfalls hierüber laut nachgedacht, da man insbesondere seitens der SPD davon ausgehe, dass die Koalition mit Grünen und Freien Wählern nicht fortgesetzt werden könne. Auch hier müssten insbesondere die Freien Wähler Main-Kinzig gestärkt werden.

Der Sprecher der BürgerBewegung Bergwinkel ging noch auf ein weiteres Thema ein.  Es sei nämlich zwischenzeitlich deutlich geworden, dass mit dem Ankauf des Werckmeister-Hauses zu Gunsten des FDP Schatzmeisters  weitere erhebliche Kosten auf den Steuerzahler zukommen könnten, auch wenn dies der derzeitige Amtsinhaber  im Rahmen  der Podiumsdiskussion  bestritten habe, gleichzeitig aber von einem  energetischen Ausbau  geredet habe. “Nach unseren  Informationen sind ein erheblicher Reparaturstau und weitere kostenintensive Auflagen, den Brandschutz betreffend,  zu erwarten“.  Neuroth forderte den Amtsinhaber Falko Fritzsch auf, hierzu noch vor der Kommunalwahl Stellung zu nehmen und die weiteren auf den Steuerzahler zukommenden Kosten zu beziffern.

Abschließend machte Neuroth darauf aufmerksam, dass am Wahlsonntag, dem 6.3.2016  für Menschen, die nicht oder unter erschwerten Umständen ins Wahllokal gehen könnten durch die BürgerBewegung Bergwinkel ein Fahrdienst eingerichtet worden sei, der per Email unter der Adresse H.K.Neuroth@gmx.de abgerufen werden könne oder auch unter der Festnetznummer (am 6.3.2016 ab 9.00 h) 06661/1539607;  es  erfolge dann  allerdings noch ein Rückruf  durch den  BBB Fahrdienst, um  sicherzustellen, dass  tatsächlich Bedarf  besteht, deshalb sollten die Interessenten  in jedem Falle ihre  Telefonnummer   hinterlassen.

Die BürgerBewegung  Bergwinkel wird  sich    am Wahlabend  ab 18.30 h    in der Gaststätte Eckebäcker treffen, um die ersten Ergebnisse der Kommunalwahl und der Bürgermeisterwahl  zu analysieren. Gäste sind herzlich  willkommen.