Offener Brief der BBB an folgende Adressaten

Fraktionen der SPD/CDU/FDP/Grüne//Magistrat/Bürgermeister

Mit großer Sorge beobachten wir den Bau und die Planung von  Windkraftanlagen in Schlüchtern. Die 9 neuen Anlagen in Wallroth lassen mit Erschrecken  erkennen, wie groß die  Beeinträchtigung des Landschaftsbildes , der Natur und  der Lebensqualität der Menschen  ist. Die Dörfer Wallroth und Breitenbach werden bald erdrückt von Windrädern!

Zu den 13 WKAs in Wallroth sollen 10 weitere in Breitenbach kommen, alle auf einem minimalsten Abstand zu den Dörfern gelegen. Wir bitten Sie eindringlich, dafür zu sorgen, dass dieser Windpark von 23 WKAs einer vom Gesetz (BImSchG) vorgeschriebenen öffentlichen Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen wird.

Die Firma Turbowind versucht das Verfahren ohne Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuziehen, damit auch die Öffentlichkeit auszuschalten.

Windkraftanlagen sind teuer finanziert durch die EEG-Umlage. Sie sind unsozial, weil sie eine gewaltige Umverteilung von unten nach oben bedeuten, und sie nutzen in der globalen Energiebilanz dem Klima nicht!  Das Prädikat „Luftkurort“ wird nur noch auf dem Papier etwas wert sein, wenn sich auf den Höhen rund um die Stadt noch mehr 207m hohe Windräder drehen. Durch die propagierte Nennleistung wird die tatsächliche (erheblich geringere) Leistung von WKAs den Bürgern verschwiegen. Wir liegen zudem in einem Schwachwindgebiet.  Gesundheitsgefahren durch Infraschall werden bisher kleingeredet oder ganz verschwiegen. Vermögensverluste durch Wertminderung von Immobilien drohen allen Bürgern. Und ein maroder Stadthaushalt darf nicht durch rücksichtslose Verpachtung des umgebenden Landes saniert werden!

Die Technologie der Windenergie hat  gewaltige Schwachstellen:  Es gibt keine Speicherkapazitäten, konventionelle Kraftwerke müssen vorgehalten werden. Bisher hinkt auch der Netzausbau hinterher. 30.000 Einwände gegen die Ausweisung von Vorranggebieten im Regierungsbezirk Südhessen lassen einen gültigen Plan frühestens 2017 erwarten.  Es bleiben noch zu  viele offene Fragen.

Vertreten Sie die Interessen der Bürger vor Ort und nicht die der großen Konzerne und Unternehmen, die am Bau von WKAs nur verdienen wollen. Schützen Sie unsere Lebensqualität!

Wir fordern Sie eindringlich auf, die weitere Planung und den  Bau von WKAs auf Schlüchterner Gebiet zu stoppen.

In der Hoffnung auf Einsicht, Verantwortung und Vernunft sende ich Ihnen freundliche Grüße,

Norbert Wuthenow, Vorsitzender der BürgerBewegung-Bergwinkel

(vom 09/2015)


http://windkraft.bbbergwinkel.eu/